Reifen – Tests & Berichte

Die Wahl der richtigen Reifen ist wohl ein Thema, zu dem jeder Motorradfahrer eine Meinung und ganz bestimmt seine Vorlieben hat. Dies trifft nicht nur bei unterschiedlichen Motorrädern zu, sondern ist auch auf ansonsten gleichen Maschinen der Fall. Zum einen unterscheiden sich die Einsatzbereiche doch deutlich (Geschwindigkeiten, Klima, Beladung, Fahrweise, Strecken,…), zum anderen ist die Reifenwahl ein Stück weit auch Glaubens-  bzw. Kopfsache.

Ähnlich wie bei den Bremsbelägen ist die folgende Einschätzung daher rein subjektiv und bezieht sich auf einen Einsatz bei flotten Landstraßen, Pässen, Autobahnen und langen Touren in Europa (mit zum Teil sehr viel Gepäck) sowie den Erfahrungen als Ganzjahresfahrer bei jedem Wetter. Die Daten sind nach Motorrädern sortiert. Auch wenn eine Freigabe juristisch aufgrund der u.a. bei der CB 1100 fehlenden Reifenbindung nicht mehr in jedem Fall nötig ist, sind diese sofern vorhanden mit angeführt.

Honda CB 1100 / CB 1100 EX | Honda CRF 1000L Africa Twin | Honda XBR 500

Honda CB 1100 / CB 1100 EX

Dunlop Sportmax Touring D205

Der Dunlop Sportmax Touring D205 ist der von Honda als Erstausrüstung eingesetzte Reifen auf der CB 1100 / CB 1100 EX (auf der CB 1100 gibt auch noch den Bridgestone BT54 Radial G). Der Reifen bietet eine ordentliche Haftung auf trockener, warmer Straße. Bei Kälte (ich bin Winterfahrer!) oder Nässe läßt die Haftung jedoch schnell nach, wobei der Grenzbereich beherrschbar bleibt. Sowohl bei Nässe als auch bei trockener Strasse hatte ich gelegentlich (gut beherrschbare aber immer noch unnötige) Rutscher. Beim Bremsen in Schräglage neigt der Reifen zu einem merklichen Aufstellmoment. Darüber hinaus hatte ich eine leichte Pendelneigung bei hohen Geschwindigkeiten.

Die durchschnittliche Laufleistung ist akzeptabel. Auffällig für mich war eine starke Sägezahnbildung am Vorderrad:

110789149

Insgesamt ein akzeptabler Mittelklasse-Reifen, den ich über 50.000 km auf der CB 1100 EX gefahren habe (ehrlicherweise: auch mangels freigegebener Alternativen).

øLaufleistung vorne: ca. 11.000 km
øLaufleistung hinten: ca. 11.000 km

Die Preise liegen bei ca. 115 – 120 Euro für den Vorderradreifen (Motorradreifendirekt/ Reifen.com) sowie ca. 135 – 140 Euro für den Hinterradreifen (Motorradreifendirekt /Reifen.com).

 

Dunlop Sportmax Roadsmart III

Ein weiterer Reifen von Dunlop, der seit Januar 2016 freigegeben ist, ist der Sportmax Roadsmart III. Es ist ein neuer Sport-Touring-Reifen, der sowohl hohe PS-Leistungen als auch hohe Laufleistungen beherrschen bzw. garantieren soll. In Testberichten werden u.a. die Handlichkeit, Stabilität, Ausgewogenheit sowie das Naßlaufverhalten hervorgehoben.

Ich habe mit diesem Reifen jedoch keine Erfahrungen und kann die Testberichte bislang auf der CB 1100 EX nicht verifizieren.

Die Freigaben für den Roadsmart III: CB 1100 / CB 1100 EX

Die Preise liegen bei ca. 100 – 105 Euro für den Vorderradreifen (Motorradreifendirekt /Reifen.com) sowie ca. 135 – 140 Euro für den Hinterradreifen (Motorradreifendirekt /Reifen.com).

 

Metzeler Roadtec Z8 Interact M/M

Die Roadtec Z8 Interact in der Sonderkennung M/M sind seit Mitte 2015 für die CB 1100 freigegeben.

Der Reifen hat einen sehr guten Ruf und war u.a. in dem Vergleichstest der Zeitschrift MOTORRAD Testsieger. Hervorgehoben wurden neben den Fahreingenschaften insbesondere die gute Nasshaftung und das günstige Verschleißverhalten.

Zu Beginn war die im Vergleich zum D205 leicht andere Form ungewohnt, was sich aber schnell gegeben hat. Vielmehr ziehe ich diese Reifen nun dem D205 vor. Das Handling ist sehr neutral. Ich habe den Eindruck, daß die CB mit dem Z8 deutlich williger in Kurven geht, wenn nicht sogar nahezu in die Schräglage „fällt“. Darüber hinaus bietet der Metzeler mir (subjektiv!) mehr Sicherheitsgefühl, besonders auf nasser Fahrbahn. Vor allem ist der Grenzbereich relativ breit und er rutscht nur langsam und gutmütig weg. Bremsen ist auch bei Schräglage problemlos möglich. Ich fahre den Z8 nun seit über 50.000 km ausschließlich und werde vermutlich auch dabei bleiben.

øLaufleistung vorne: ca. 18.000 – 20.000 km
øLaufleistung hinten: ca. 17.000 – 18.000 km

Die Freigaben für den Z8: CB 1100 und CB 1100 EX

Die Preise liegen bei ca. 100 Euro sowohl für den Vorderradreifen (Motorradreifendirekt /Reifen.com) als auch den Hinterradreifen (Motorradreifendirekt /Reifen.com).

 

Pirelli Sport Demon (nur CB 1100, nicht CB 1100 EX !)

Manche Testberichte zu diesem Reifen lesen sich sehr negativ, z.B. aus der MOTORRAD 2006: „In Kurven verunsichert der Pirelli mit seiner schlechten Rückmeldung und den hohen Lenkkräften. Er rangiert damit in der Lenkpräzision auf einem hinteren Rang…“ oder aus der MOTORRAD 2004: „Dämonische Kurvenfähigkeiten sind nicht die Sache des Pirelli. Dafür fehlt es dem Sport Demon weniger an Grip als vielmehr an Kurvenstabilität und Lenkpräzision. Die flotte Fahrt um den Testkurs quittiert der Pirelli mit Unruhe in schnellen Kurven und nur befriedigendem Lenkverhalten. Auch Shimmy ist verstärkt zu spüren. Urteil: Pirelli kann mit dem Sport Demon nicht annähernd den hohen Standard der Bridgestone-Paarung parieren. Mittelmäßige Kurveneigenschaften und ein vorletzter Platz beim Nässetest passen nicht zum Image der angesehenen Reifenbauer“.

Dies hat meinen Entusiasmus, den Sport Demon zu probieren nicht grade gesteigert, aber alleine da er nicht für die CB 1100 EX freigegeben ist, habe ich mit ihm keine Erfahrungen gesammelt. Im CB 1100 Forum hat ein Mitglied diesen Reifen auf einer CB 1100 ausprobiert und ist u.a. mit dem Kurvenverhalten und den Naßlaufeigenschaften unzufrieden. Darüber hinaus neigt er wohl deutlich schneller zur Sägezahn-Bildung als der D205

Die Freigabe für den Sport Demon: CB 1100

 

Bridgestone BT54 Radial G

Der BT54 wurde von Honda teilweise bei der 2013er CB 1100 als alternative Erstbereifung zum Dunlop D205 verbaut. Dieser Reifen ist jedoch m.W. im Vergleich zu aktuellen Pneus hoffnungslos veraltet und beispielsweise bei Nässe nur begrenzt haftfreudig. Die Laufleistung soll bei vorsichtiger Fahrweise jedoch sehr gut sein.

Zu beachten ist, daß der BT54 der Spezifikation G verwendet wird, wie dies von Bridgestone der aktuellen Freigabe vom 13.06.2014 korrekt angeführt wird. Dieser Reifen ist verstärkt. Der BT54 verschwindet jedoch zunehmend aus dem Angebot und –  sofern überhaupt noch – vorhandene Exemplare sind sicher schon älter. Daher empfiehlt es sich dringend die DOT-Nummer zu prüfen bevor der Reifen eingesetzt wird.

Die Freigabe für alle Bridgestone Reifen:  CB 1100 EX
(auf der CB 1100 Erstausrüsterreifen)

 

Bridgestone BT023 Sport Touring

Info folgt…..

Die Freigabe für alle Bridgestone Reifen: CB 1100 und CB 1100 EX

 

Bridgestone Sport Touring T30

Info folgt…..

Die Freigabe für alle Bridgestone Reifen: CB 1100 und CB 1100 EX

 

Bridgestone Sport Touring T30 EVO

Der T30 EVO ist ein neuer Sport Touring Reifen und der Nachfolger des T30. Er verfügt über eine Gummimischungen sowie ein überarbeitetes Laufflächenprofil und sol so den (auch beim Vorgänger) gelegentlich kritisierten Grip bei Nässe als auch die Stabilität verbessern. darüberhinaus wird vielfach das gute Feedback  gelobt. Ich selbst habe keine Erfahrung mit dem Reifen, im CB 1100 Forum wird er jedoch gelobt.

Das interessante ist, daß Bridgestone den T30 Evo für die CB 1100 am Hinterrad in zwei Dimensionen freigibt: in der Standardgröße als 140er sowie als etwas breiterer 160er. Durch der schmale 4″ Felge entfaltet der 160er nicht die vollständige Breite und ist sicher zu fahren. Die leicht veränderte Optik in der Hinterhand wird ebenfalls von manchen geschätzt. Ich zieh jedoch die Eleganz und die Handlichkeit der schmaleren Reifen vor.

Die Freigabe für alle Bridgestone Reifen: CB 1100 und CB 1100 EX

Honda CRF 1000L Africa Twin

Info folgt…..

Honda XBR 500

Info folgt…..

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.